Artikelaktionen

Unethischer Umgang mit der Natur

WWF und Pro Natura äussern sich zum Umgang mit dem Biber in Liechtenstein.
Unethischer Umgang mit der Natur

Biber in Liechtenstein (c) Daniel Erni

In ihrer Medienmitteilung vom 27. März 2017 protestieren die Ostschweizer Sektionen der beiden grossen Umweltverbände gegen das leichtfertige Abschiessen von Bibern in Liechtenstein.

Wie auch die LGU, anerkennen WWF und Pro Natura die besondere Situation der Hochwasserschutzanlagen. Dort droht bei Rüfegängen akute Gefahr, wenn die Schutzdämme von Bibern unterhöhlt werden. Solange diese "Rüfesammler" nicht bibersicher sind, bleibt nur der Abfang. Allerdings würde es höchste Zeit die präventive Sicherung der Hochwasserschutzanlagen durch technische Massnahmen in Angriff zu nehmen.

Das Abschiessen sei keine nachhaltige Lösung, sondern ein abschreckendes Beispiel eines despektierlichen und unethischen Umgangs mit der Natur.

Die LGU klärt derzeit die Rechtslage in Liechtenstein. Das Aufstellen von Biberfallen zum Abfangen und anschliessenden Töten von Bibern bedarf rechtsmittelfähiger Verfügungen nach Naturschutzgesetz. "Gefahr im Verzug" kann nach Ansicht der LGU fast nur in ungesicherten Hochwasserschutzanlagen geltend gemacht werden.

Zur Medienmitteilung von WWF und Pro Natura

LGU zum Umgang mit Bibern im Radio L am 23.März 2017

Forumsbeitrag der LGU vom 30. März 2017

Stichworte:
Termine
KlimaGespräche - gemeinsam handeln einfach gemacht Das eigene Leben auf einen klimafreundlichen Kurs zu bringen ist nicht einfach, sowohl aus psychologischen und sozialen als auch aus praktischen Gründen. Diese Feststellung veranlasste eine britische Psychotherapeutin und einen Ingenieur, die Methode der KlimaGespräche zu entwickeln, welche inzwischen in vielen Ländern angewandt wird. Sie richtet sich an alle, die persönliche Anstrengungen in Richtung eines CO2-effizienteren Lebensstils machen möchten. Montag 27.September 2021 - Montag 10.Januar 2022
Umweltlehrgang 2021 Das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit ist in aller Munde und beeinflusst sowohl wirtschaftliches als auch politisches Handeln. Dieser Lehrgang des Fördervereins Akademie für angewandte Politik soll das Thema von verschiedenen Seiten beleuchten, die jeweils von entsprechenden Experten vermittelt werden. Samstag 27.November 2021 - Dienstag 14.Dezember 2021
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Kirchstrasse 5
9494 Schaan, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4