Zwergtaucher ist Vogel des Jahres 2024

Sein Zuhause sind stehende und langsam fliessende Gewässer mit flachen Uferbereichen und einer dichten Ufervegetation, die gute Deckung bietet. Der kleine, nur etwa drosselgrosse Wasservogel aus der Familie der Lappentaucher ist ein hervorragender Taucher. Die Geschlechter lassen sich farblich nicht unterscheiden.

Seine Nahrung sucht er sich der Zwergtaucher (Tachybaptus ruficollis) über und unter Wasser in Form von Insekten, Schnecken, Kaulquappen oder kleinen Fischen.

Nach rund 3 Wochen Brutzeit im Schwimmnest schlüpfen die Jungen. Auch wenn die kleinen Zwergtaucher zur Not sofort schwimmen und abtauchen können, sind sie die erste Zeit auch gerne einmal Elterntaxi unterwegs. Flügge sind sie nach rund 45 Tagen.

In Liechtenstein ist die Art gefährdet, denn es brüteten im Jahr 2023 nur 4 – 6 Paare bei uns. Das ist erfreulicherweise mehr als noch vor rund 10 Jahren und der Neuanlage von Weihern und Kleingewässern zu verdanken. Der Bestand ist bei uns vor allem durch häufiges Mähen von Ufervegetation, Rückgang von Schilfbeständen, Verlust von Kleingewässern und Störungen bedroht.

Fördern können wir den Zwergtaucherbestand, indem wir mehr entsprechende Gewässerlebensräume zur Verfügung stellen. Zudem helfen den Zwergtauchern alle Massnahmen, die die Qualität ihrer Lebensräume verbessern, wie z.B. Pestizideinträge senken oder Störungen geringhalten.

Quellen und weiterführende Informationen:

Die Bilder in diesem Beitrag wurden uns dankenswerterweise von Wolfgang Caspers zur Verfügung gestellt.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

, Veranstaltung, Naturvielfalt

«Käfer & kundig: Bling Bling in Liechtenstein»

Naturetainment-Show Am 6. März 2024 im Liechtenstein Institut, Auf dem Kirchhügel, St. Luziweg 2 in Bendern 18:15 – 19:15 Uhr «Käfer & kundig: Bling Bling in Liechtenstein» Farbige Krabbeltiere gibt’s nur im Dschungel? Stimmt gar nicht. Smaragdgrüne Käfer aus dem Solothurner Mittelland oder Walliser Wespen, so farbig wie ein Regenbogen. Die Schweiz hat viel mehr zu bieten als das Auge auf den ersten Blick sieht. Biologin Katrin Luder aus Olten und der Solothurner Tierfotograf Bähram Alagheband zeigen in ihrer Naturetainment-Show, was in der Schweiz auf sechs Beinen glänzt, glitzert oder leuchtet.

, Veranstaltung, Mensch & Umwelt

LGU Mitgliederversammlung 2024

Die Mitgliederversammlung 2024 findet am Mittwoch 06. März 2024 ab 18:15 Uhr im Liechtenstein-Institut in Bendern statt.

, Veranstaltung

Terminankündigung: Mitgliederversammlung 2024

Die LGU Mitgliederversammlung findet am Mitwoch 06.03.2024 ab 18:15 Uhr im Liechtenstein Institut in Bendern statt. Bitte den Termin vormerken.

, Artikel, Umweltbildung, Mensch & Umwelt

2. Februar: Welttag der Feuchtgebiete

Der internationale Welttag der Feuchtgebiete wird jedes Jahr am 2. Februar begangen. Seit 1997 weist die Ramsar-Konvention an diesem Tag auf die lebenswichtige Bedeutung von Feuchtgebieten für die Biodiversität und nicht zuletzt für uns Menschen hin.