Artikelaktionen

CO2-Wachstumsrate Liechtenstein höher als USA

Der Landesfürst hat sich in seinem Geburtstagsinterview im Vaterland zum Klimawandel geäussert. Wir nehmen zu zwei Aussagen Stellung.

Der realistische Beitrag zur Bremsung des Klimawandels, den Liechtenstein leisten könne, sei „grundsätzlich nur sehr wenig“, so der Fürst. Absolut gesehen ist der Anteil Liechtensteins am globalen Treibhausgasaussstoss sehr klein. Tatsache ist aber, dass Liechtenstein eine der grössten Wachstumsraten beim CO2-Ausstoss hat – wir liegen sogar noch vor der USA, wie die Graphik zeigt! Liechtenstein ist verpflichtet, Verantwortung zu übernehmen und mindestens den anteilmässigen Beitrag zu leisten. Und warum nicht aufs Maximum gehen? Liechtenstein profiliert sich doch gerne international. Dank unserem hohen Wohlstandsniveau und dem grossen wirtschaftlichen Innovationspotenzial könnten wir eine Vorbildrolle übernehmen. Nicht nur der Mensch im Allgemeinen, sondern der Liechtensteiner Mensch im Speziellen kann viel gegen den Klimawandel unternehmen.


CO2-Anstieg 1990-2004

Prozentualer Anstieg der CO2-Emissionen von 1990 bis 2004, Darstellung nach UNFCCC


Neue Technologien fördern Verbrauch

Der Landesfürst glaubt, dass es einfacher sei, neue Umwelttechnologien einzuführen, als die Menschen in ihrem Verhalten zu ändern. Wir glauben das auch, es braucht aber beides. Einsparungen, die zum Beispiel durch effizientere Technologien entstehen, werden durch vermehrtere Nutzung und Konsum stets überkompensiert. Die effektivere Nutzung macht Produkte und Serviceleistungen zu günstigen Preisen möglich, was die Konsumspirale weiter beschleunigt. So ist durch einen Technologieschub noch selten eine Umweltentlastung entstanden. Jede neue Technik hat letztlich nicht weniger, sondern mehr Ressourcen in noch kürzerer Zeit umgesetzt und eine Überkompensation des Einspareffektes bewirkt.


Umdenken!

Wir können mit immer besserer Haustechnologie immer billiger und effizienter heizen. Gleichzeitig steigt die Wachstumsrate des Bauvolumens ungebremst, und wir beanspruchen für uns immer mehr Wohnfläche und können uns dies auch leisten. Damit der landesweite Heizenergieverbrauch wirklich gesenkt werden kann, brauchen wir nicht nur die technische Innovation, sondern auch die gesellschaftliche – und dazu müssen wir radikal umdenken und unser Verhalten ändern. Beim Bauen haben wir zudem noch das Phänomen, dass auch bei Neubauten noch sehr selten nach dem Stand der Technik gebaut wird. Ein Passivhaus verbraucht nochmals rund dreimal weniger Energie als ein Minergiehaus!


Klimaaenderung RSS












SchülerInnen der Realschule Schaan erfahren komplexe Zusammenhänge


Handeln lernen

Seit mehr als drei Jahren führt die LGU umweltpädagogische Aktionen und Projekte durch. Im Rahmen eines grösseren Projektes erarbeiten wir Methoden, um komplexe Zusammenhänge erfahrbar zu machen. Anhand der Klimaänderung haben wir mit mehreren Liechtensteiner Schulklassen erprobt, wie junge Menschen mit auf den ersten Blick unlösbaren globalen Problemen umgehen lernen und wie sie ihren Handlungsspielraum erkennen können: Wenn zehn Kinder wie auf dem Bild die Aufgabe bekommen, den Stab miteinander langsam zu senken, schaffen sie dies nicht. Im Gegenteil, der Stab wird in die Höhe steigen, auch beim zweiten Versuch. Es klappt erst, wenn das gemeinsame Ziel diskutiert wird und in den Fokus rückt. Alle müssen einsehen, dass jeder einzelne Beitrag zählt. Und: Der Prozess muss organisiert, sprich reguliert werden. Vielleicht wäre es angebracht, dass nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene solche Einsichten gewinnen und daraus handeln. Rücken Sie die Zukunft ins Blickfeld.



Forumbeitrag Liechtensteiner Vaterland und Liechtensteiner Volksblatt vom 17.02.07


Stichworte:
Termine
Flussfilmfestival 2020 Werdenberg/Liechtenstein Donnerstag 02.Juli 2020 - Samstag 04.Juli 2020 Skino Schaan, Schloss Werdenberg
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Dorfstrasse 46
9491 Ruggell, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4