Startseite > Medien > Stellungnahmen > Hier und jetzt

Artikelaktionen

Hier und jetzt

Eines ist klar: Der Treibhauseffekt ist ein globales Problem, und der Anteil Liechtensteins ist absolut gesehen eher klein. Mit der Unterzeichnung des Kyotoprotokolls haben wir jedoch Verantwortung übernommen. Hauptziel der Vereinbarung ist die Reduktion der Treibhausgasemissionen durch innerstaatliche Massnahmen.

 

 

Wir sind Spitzenreiter im Pro-Kopf-Verbrauch von Energie. Das hängt direkt mit dem Niveau des Wohlstandes und mit dem starken Wachstum zusammen. Geld ist im Überfluss vorhanden. Die Regierung tendiert dazu, einen Grossteil der erforderlichen CO2-Reduktionen im Ausland zu kaufen. Die sogenannten flexiblen Mechanismen des Kyotoprotokolls gehen davon aus, dass die Kosten zur Vermeidung einer Tonne CO2 in Entwicklungsländern oder mittel- und osteuropäischen Staaten geringer sind. Betrachten wir jedoch nicht nur die Kosten, sondern den Nutzen, bringen klimapolitische Massnahmen im Inland weit mehr als „bloss“ die CO2-Einsparung im Rahmen der Kyotoverpflichtungen.

  • Mit gezielten energiepolitischen Massnahmen in Liechtenstein leisten wir den ehrlichsten Beitrag an den Klimaschutz. Wir erfüllen damit unsere ethische Verpflichtung, als Mitverursachende des Problems Verantwortung zu übernehmen.
  • Das Problembewusstsein wächst. Und damit die Bereitschaft, ernsthaft über eine nachhaltige Entwicklung des Landes nachzudenken, entsprechend zu politisieren und zu handeln.
  • Klimaschutzmassnahmen sind auch Luftschutzmassnahmen. Eine Reduktion der in Liechtenstein verbrannten Brenn- und Treibstoffe bringt gleichzeitig eine Reduktion zahlreicher anderer gesundheitsschädigender Luftschadstoffe wie Ozon, Feinstaub und Stickoxide.
  • Verdichtende Siedlungspolitik und eine konsequente Förderung des öffentlichen Verkehrs sind direkt klimarelevant. Sie tragen dazu bei, dass auch der Flächenverbrauch gebremst wird. Die Umwelt- und Lebensraumqualität für Menschen, Pflanzen und Tiere steigt.
  • Volkswirtschaftliche Kosten für die negativen Folgen des Wachstums können reduziert werden.

 

Aus diesen Gründen plädieren wir dafür, dass Liechtenstein die verlangte CO2 Reduktion im Inland umsetzt. Die Finanzierung von Klimaprojekten im Ausland darf lediglich eine Ergänzung dazu sein und nicht umgekehrt. Oder ein zusätzlicher Beitrag ans Weltklima, wir können es uns leisten.

 

Forumbeitrag vom 7. Dezember  2007

 

 

 

Stichworte:
Termine
KlimaGespräche - gemeinsam handeln einfach gemacht Das eigene Leben auf einen klimafreundlichen Kurs zu bringen ist nicht einfach, sowohl aus psychologischen und sozialen als auch aus praktischen Gründen. Diese Feststellung veranlasste eine britische Psychotherapeutin und einen Ingenieur, die Methode der KlimaGespräche zu entwickeln, welche inzwischen in vielen Ländern angewandt wird. Sie richtet sich an alle, die persönliche Anstrengungen in Richtung eines CO2-effizienteren Lebensstils machen möchten. Montag 27.September 2021 - Montag 10.Januar 2022
Umweltlehrgang 2021 Das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit ist in aller Munde und beeinflusst sowohl wirtschaftliches als auch politisches Handeln. Dieser Lehrgang des Fördervereins Akademie für angewandte Politik soll das Thema von verschiedenen Seiten beleuchten, die jeweils von entsprechenden Experten vermittelt werden. Samstag 27.November 2021 - Dienstag 14.Dezember 2021
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Kirchstrasse 5
9494 Schaan, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4