Artikelaktionen

Wildtiertag mit der LGU

In der letzten Woche vor den Herbstferien stand für die Schulklassen der Privatschule Formatio nicht der gewöhnliche Schulalltag auf dem Programm. Eine Gruppe wählte für diese besonderen Tage den Themenblock "Natur, Technik und Nachhaltigkeit".

Die LGU wurde angefragt, einen Tag lang die Auseinandersetzung der Jugendlichen mit einheimischen Wildtieren zu fördern. Im Mittelpunkt standen dabei die Wiederkehrer Wolf, Luchs, Bär und Biber. Fledermäuse, die einzigen Säugetiere, die aktiv fliegen können und Nacht für Nacht unzählige Insekten und andere Gliederfüssler verspeisen, bildeten einen weiteren Schwerpunkt des Tages. Mit dabei war "Hugo", die kleine Alpenfledermaus Hypsogo savii aus der Balzner Pflegestation.

Zu Beginn wurden die verschiedenen Arten vorgestellt, ihre Lebensweisen und Bedürfnisse erklärt sowie auf mögliche Konflikte hingewiesen. Danach ging es bereits nach draussen und mit dem Bus nach Balzers. Auf einem ausgiebigen Rundgang, der vom Gebiet Junkerriet über den Schlosshügel Richtung Giessensystem und Rhein führte, konnte viele verschiedene Wildtiere und ihre Lebensräume thematisiert werden. Im Naturschutzgebiet Äulehäg setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit der Lebensweise von Bibern und dadurch auftretenden Konflikten auseinander. So wurde der dort vorhandene Biberdamm im Rahmen einer Managementmassnahme drainiert, damit der unterliegende Giessen mit ausreichend Wasser versorgt wird. Verschiedene Konflikte, die durch Biber im vielgenutzen Talraum entstehen konnten aufgezeigt und diskutiert werden. Natürlich wurden dabei ebenfalls die vielen Vorteile, die Biber als eine Schlüsselart unserer Gewässer mit sich bringen, genauer unter die Lupe genommen.

Wieder zurück in der Schule, setzten sich die Jugendlichen in einem Rollenspiel zum Thema Wolf mit den unterschiedlichen Sichtweisen von involvierten Personengruppen wie Schafzüchter, Wildbiologen, Jäger, Elternschaft usw. auseinander. Als Abschlussarbeit gestalteten sie in Gruppenarbeit Poster zu ausgewählten Fragen.

Dem LGU-Team hat der Tag mit dieser sehr interessierten und aktiven Gruppe viel Spass gemacht.

Termine
Veranstaltungshinweis: Die Thurauen im Wandel - Mehr Sicherheit. Mehr Natur. Mehr Erholung. Die Schweizerische Gesellschaft für Limnologie und Hydrologie lädt zu einem virtuellen Vortrag zum Revitalisierungs- und Hochwasserschutzprojekt an der Thur. Donnerstag 28.Januar 2021 16:30 - 18:15 virtuell
Welttag der Feuchtgebiete - Rheinaufweitungen (online Vortrag) Das diesjährige Schwerpunktthema "Feuchtgebiete und Wasser" rückt den Fokus auf Feuchtgebiete als Quellen für sauberes (Trink-)Wasser und ermutigt zu Massnahmen sie wiederherzustellen und ihren Verlust zu stoppen. Dienstag 02.Februar 2021 17:00 - 18:00 Online - (Teams Konferenz)
Kleine Gase - grosse Wirkung (verschoben) Eine Kooperationsveranstaltung von Haus Gutenberg, der LGU und dem Liechtensteinischen Gymnasium: „Da wir kein Buch finden konnten, das den Klimawandel verständlich auf den Punkt bringt, haben wir kurzerhand beschlossen es selbst zu schreiben!“ Das sagten sich die beiden Studenten aus Friedrichshafen und schrieben das Buch: Kleine Gase - Grosse Wirkung. Donnerstag 25.Februar 2021 13:30 - 15:00 Liechtensteinisches Gymnasium, Vaduz
KlimaGespräche - gemeinsam handeln einfach gemacht Das eigene Leben auf einen klimafreundlichen Kurs zu bringen ist nicht einfach, sowohl aus psychologischen und sozialen als auch aus praktischen Gründen. Diese Feststellung veranlasste eine britische Psychotherapeutin und einen Ingenieur, die Methode der KlimaGespräche zu entwickeln, welche inzwischen in vielen Ländern angewandt wird. Sie richtet sich an alle, die persönliche Anstrengungen in Richtung eines CO2-effizienteren Lebensstils machen möchten. Mittwoch 17.März 2021 - Mittwoch 16.Juni 2021 Haus Gutenberg, Balzers
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Kirchstrasse 5
9494 Schaan, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4