Artikelaktionen

Rodungen aufgrund des Eschentriebsterbens auch im Winter 2017

Auch in diesem Winter werden von den Forstbetrieben erkrankte Eschen entlang von Strassen, vielbegangenen Wegen, bei Erholungseinrichtungen und in Siedlungsräumen gerodet.
Rodungen aufgrund des Eschentriebsterbens auch im Winter 2017

Rodungen aufgrund des Eschentriebsterbens im Winter 2016

Die Esche, eine bei uns landschaftsprägende Baumart, ist in ganz Europa vom Aussterben bedroht. Seit einigen Jahren breitet sich eine Pilzkrankheit aus, die ursprünglich aus Südostasien kommt. Während der Pilz in seinen Ursprungsländern die Bäume nicht krankmacht, hat er bei uns verheerende Auswirkungen, denn unseren Eschen fehlt die Resistenz gegen den Schadorganismus. Sie werden krank und viele sterben ab.

Wesentlich für die LGU:
Mit Ausnahme von Rodungen aufgrund unbedingt notwendiger Sicherheitsmassnahmen, sollten erkrankte  Bäume im Wald verbleiben. Dies ist wichtig, denn so wird die Bildung von Resistenzen gegen die Pilzkrankeit gefördert. Ausserdem ist auch krankes und totes Holz wichtig für das Ökosystem Wald.

Mehr Informationen zum Thema

beim WSL,

Antwort der LGU auf Medienanfrage

Medienbericht im Liechtensteiner Vaterland

Stichworte:
Termine
Internationale Batnight 2022 Die Liechtensteinische Arbeitsgruppe Fledermausschutz lädt gemeinsam mit dem Verein Fledermausschutz St. Gallen-Appenzell-Liechtenstein, der LGU und der BZG zur Internationalen Batnight nach Vaduz ein. Samstag 13.August 2022 19:30 - 21:15 Pfarrkirche Vaduz/Vorhalle zur Fürstlichen Gruft
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Kirchstrasse 5
9494 Schaan, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4