Artikelaktionen

Naturnahe Areal-Gestaltung: Auszeichnung für die LGT

Die LGT wurde im Herbst für die vorbildliche und naturnahe Gestaltung ihres Firmenareals in Bendern mit dem Label der Stiftung Natur und Wirtschaft ausgezeichnet. Überreicht wurde das Zertifikat durch die LGU, die als Projektpartnerin der Stiftung den Stein ins Rollen gebracht hatte.
Naturnahe Areal-Gestaltung: Auszeichnung für die LGT

© LGT

Seit vielen Jahren setzt sich die LGU für mehr naturnahe Flächen im besiedelten Raum ein. Als Partnerorganisation der Schweizer Stiftung Natur und Wirtschaft freut sich die LGU sehr über die Vorreiterrolle der LGT in Liechtenstein. Es ist ein erklärtes Ziel der LGU, dass in nicht allzu ferner Zukunft naturnahe Lebensräume den Siedlungs- und Wirtschaftsraum wie ein Netz durchziehen.

Das weitläufige Areal der LGT in Bendern ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie die Natur auf einem Firmenareal integriert und gefördert werden kann. Auf über 12'000 Quadreatmetern, bestückt mit Wiesenflächen, einheimischen Wildhecken, Feuchtbiotopen und Bäumen finden verschiedene Tier- und Pflanzenarten wertvollen Lebensraum.

"Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung", sagt Ursula Finsterwald, Head Group Sustainability Management. "Nachhaltigkeit ist für uns bei der LGT ein sehr wichtiges Thema. Es ist uns ein grosses Anliegen, einen bedeutenden Beitrag zu einer lebenswerten Zukunft zu leisten. Die Förderung von Biodiversität ist ein wichtiger Bestandteil hiervon. Es war uns von Anfang an wichtig, wo immer möglich die Umgebung unserer Gebäude so naturnah wie möglich zu gestalten. Die von der LGU überreichte Auszeichnung bestätigt uns in unserer Ausrichtung. » 

Die LGU dankt der LGT für dieses sichtbare Bekenntnis zum Naturschutz und gratuliert zum begehrten Label.

die Medien berichteten...

Termine
Veranstaltungshinweis: Die Thurauen im Wandel - Mehr Sicherheit. Mehr Natur. Mehr Erholung. Die Schweizerische Gesellschaft für Limnologie und Hydrologie lädt zu einem virtuellen Vortrag zum Revitalisierungs- und Hochwasserschutzprojekt an der Thur. Donnerstag 28.Januar 2021 16:30 - 18:15 virtuell
Welttag der Feuchtgebiete - Rheinaufweitungen (online Vortrag) Das diesjährige Schwerpunktthema "Feuchtgebiete und Wasser" rückt den Fokus auf Feuchtgebiete als Quellen für sauberes (Trink-)Wasser und ermutigt zu Massnahmen sie wiederherzustellen und ihren Verlust zu stoppen. Dienstag 02.Februar 2021 17:00 - 18:00 Online - (Teams Konferenz)
Kleine Gase - grosse Wirkung (verschoben) Eine Kooperationsveranstaltung von Haus Gutenberg, der LGU und dem Liechtensteinischen Gymnasium: „Da wir kein Buch finden konnten, das den Klimawandel verständlich auf den Punkt bringt, haben wir kurzerhand beschlossen es selbst zu schreiben!“ Das sagten sich die beiden Studenten aus Friedrichshafen und schrieben das Buch: Kleine Gase - Grosse Wirkung. Donnerstag 25.Februar 2021 13:30 - 15:00 Liechtensteinisches Gymnasium, Vaduz
KlimaGespräche - gemeinsam handeln einfach gemacht Das eigene Leben auf einen klimafreundlichen Kurs zu bringen ist nicht einfach, sowohl aus psychologischen und sozialen als auch aus praktischen Gründen. Diese Feststellung veranlasste eine britische Psychotherapeutin und einen Ingenieur, die Methode der KlimaGespräche zu entwickeln, welche inzwischen in vielen Ländern angewandt wird. Sie richtet sich an alle, die persönliche Anstrengungen in Richtung eines CO2-effizienteren Lebensstils machen möchten. Mittwoch 17.März 2021 - Mittwoch 16.Juni 2021 Haus Gutenberg, Balzers
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Kirchstrasse 5
9494 Schaan, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4