Artikelaktionen

Berge malen - Berge lesen

Kultur und Natur sind bei uns im Alpenraum untrennbar miteinander verbunden. Wir passen unsere natürliche Umgebung unseren sich stetig verändernden Bedürfnissen an. Zum Internationalen Tag der Berge und im Rahmen der Initiative der Alpenkonvention "Berge lesen" zeigen die Organisatoren auf, dass kulturelles Schaffen einen Zugang zur Natur eröffnen kann.

Unsere Kultur verändert die Natur auf verschiedene Art und Weise. Beispielsweise zeigen viele Alpweiden durch ihre Bewirtschaftung eine grossartige Vielfalt an heimischen Pflanzen und Tieren - eine grössere Vielfalt, als sie der natürlicherweise aufkommende Wald bieten würde. Die extreme Verbauung unserer Flüsse und Bäche hingegen - zur Landgewinnung sowie zur Energieproduktion - lässt deren Bewohnern keinen ausreichenden Lebensraum mehr und die Vielfalt schwindet.

Erwin Koch beschreibt in seinem Buch "Franz - Die unglaubliche Geschichte eines kleinen Fischs im Alpenrhein" auf feinfühlige und humorvolle Art und Weise den Lebensraum Alpenrhein aus der Sicht seiner beflossten Bewohner. Die Abenteuer, die Franz und seine Freunde auf ihrer Reise vom "hintersten Hinterrhein" über den gesamten Alpenrhein bis zum Bodensee erleben, lassen uns schmunzeln, bangen, hoffen und laut auflachen. Und ganz nebenbei lernen wir die Lebensräume Alpenrhein und Alpenrheintal kennen: wie wurde, was heute ist und dabei fragen wir uns, was wohl morgen sein wird.

Mathias Ospelt wird an der Abendveranstaltung im Haus Gutenberg in Balzers aus dem Buch vorlesen - auf seine eigene humorvolle Art.

zum Termin

Im Liechtensteiner Vaterland am 9. November 2016

Termine
KlimaGespräche - gemeinsam handeln einfach gemacht Das eigene Leben auf einen klimafreundlichen Kurs zu bringen ist nicht einfach, sowohl aus psychologischen und sozialen als auch aus praktischen Gründen. Diese Feststellung veranlasste eine britische Psychotherapeutin und einen Ingenieur, die Methode der KlimaGespräche zu entwickeln, welche inzwischen in vielen Ländern angewandt wird. Sie richtet sich an alle, die persönliche Anstrengungen in Richtung eines CO2-effizienteren Lebensstils machen möchten. Mittwoch 17.März 2021 - Mittwoch 16.Juni 2021 Haus Gutenberg, Balzers
Let's bee together! Einladung zur Online-Bienenkonferenz Mit der Konferenz schliesst CIPRA International ihr dreijähriges Projekt BeeAware! ab. Die Teilnahme ist kostenlos. Donnerstag 29.April 2021 08:30 - 13:00
Rhy-Fäscht 2021 Weitere Informationen folgen... Sonntag 20.Juni 2021 10:00 - 17:00 Kletterfelsen Balzers
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Kirchstrasse 5
9494 Schaan, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4