Beitrag der LGU in der Ausstellung "Parlament der Pflanzen II"

Die LGU ist mit einem Beitrag zum Thema Rheinaufweitungen in der Ausstellung "Parlament der Pflanzen II" im Kunstmuseum Liechtenstein vertreten.

Im Rahmen der Ausstellung "Parlament der Pflanzen II" stellen Akteure aus Liechtenstein im Seitenlichtsaal des Kunstmuseums ihre Arbeit und die Lebensräume Siedlung, Acker, Wildnis und den Rhein vor.

Der Alpenrhein ist die Lebensader Liechtensteins und wurde Ende des 19. Jahrhunderts aus Gründen des Hochwasserschutzes und zum Gewinn von (Landwirtschafts-) Land begradigt und mit Dämmen verbaut. Dadurch wurde dem Rhein seine Entwicklungsfreiheit genommen. Dadurch sind Lebensräume wie der Auwald heute nicht mehr in intaktem Zustand vorhanden und somit auch der Lebensraum für zahlreiche Arten stark gefährdet. Seit nunmehr 40 Jahren besteht das Bestreben, dem Rhein wieder mehr Raum, Bewegungs- und Entwicklungsfreiheit zu geben. Die LGU setzt sich stark für dieses Anliegen ein und ist an den Planungsprozessen beteiligt. Dafür kooperiert sie auch mit Organisationen aus der Schweiz, wie dem WWF St. Gallen und ProNatura.

Gerne möchten wir die Chance nutzen dieses wichtige und aktuelle Thema im Rahmen der Ausstellung der Öffentlichkeit nahe zu bringen. Die Zukunft des Rheins betrifft alle Liechtensteiner*innen gleichermassen und kann von ihnen mitgestaltet werden.

Der Beitrag soll die Bedeutung der Rheinaufweitungen für Liechtenstein aufzeigen

Ein Besuch der Ausstellung ist mehr als lohnenswert und noch bis Oktober im Kunstmuseum möglich. Der Zutritt zum Seitenlichtsaal ist jederzeit frei möglich.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

, Veranstaltung, Naturvielfalt

«Käfer & kundig: Bling Bling in Liechtenstein»

Naturetainment-Show Am 6. März 2024 im Liechtenstein Institut, Auf dem Kirchhügel, St. Luziweg 2 in Bendern 18:15 – 19:15 Uhr «Käfer & kundig: Bling Bling in Liechtenstein» Farbige Krabbeltiere gibt’s nur im Dschungel? Stimmt gar nicht. Smaragdgrüne Käfer aus dem Solothurner Mittelland oder Walliser Wespen, so farbig wie ein Regenbogen. Die Schweiz hat viel mehr zu bieten als das Auge auf den ersten Blick sieht. Biologin Katrin Luder aus Olten und der Solothurner Tierfotograf Bähram Alagheband zeigen in ihrer Naturetainment-Show, was in der Schweiz auf sechs Beinen glänzt, glitzert oder leuchtet.

, Veranstaltung, Mensch & Umwelt

LGU Mitgliederversammlung 2024

Die Mitgliederversammlung 2024 findet am Mittwoch 06. März 2024 ab 18:15 Uhr im Liechtenstein-Institut in Bendern statt.

, Veranstaltung

Terminankündigung: Mitgliederversammlung 2024

Die LGU Mitgliederversammlung findet am Mitwoch 06.03.2024 ab 18:15 Uhr im Liechtenstein Institut in Bendern statt. Bitte den Termin vormerken.

, Artikel, Umweltbildung, Mensch & Umwelt

2. Februar: Welttag der Feuchtgebiete

Der internationale Welttag der Feuchtgebiete wird jedes Jahr am 2. Februar begangen. Seit 1997 weist die Ramsar-Konvention an diesem Tag auf die lebenswichtige Bedeutung von Feuchtgebieten für die Biodiversität und nicht zuletzt für uns Menschen hin.