Mitarbeit der LGU in der Begleitgruppe zum Konzept "Raum und Mobilität 2050"

Das Ministerium für Infrastruktur und Justiz startet aktuell in die erste Projektphase für die Erstellung eines Konzeptes "Raum und Mobilität 2050". Hierfür wurde ein Lenkungsausschuss zur Projektsteuerung sowie eine Begleitgruppe aus Vertreter*innen des Landtags, der Gemeinden, einzelner Ämter und Vereine gebildet. Die LGU wird in der Begleitgruppe durch den Vereinspräsidenten Wolfgang Nutt vertreten. Für die Erarbeitung der Konzeptinhalte und für die Projektkoordination wird ein externes Fachbüro beauftragt.

In der ersten Phase des Projekts sollen Grundlagen zusammengestellt, Projektabhängigkeiten identifiziert und ein Zielsystem mit messbaren Indikatoren erstellt werden. Im weiteren Verlauf werden Stossrichtungen und Varianten erarbeitet und konkretisiert.

Mit diesem Projekt antwortet die liechtensteinische Regierung auf die Erkenntnisse der Variantenprüfung zur Entlastung des Dorfzentrums Schaan und des Postulats "Nachhaltiges und ganzheitliches Raumplanungs-Mobilitätskonzept für Liechtenstein". Ziel des Projekts sind langfristige und zukunftsfähige Wege und Lösungen für Verkehr, Raumplanung und Mobilität.

Aufgrund des hohen öffentlichen Interesses legt die Regierung grossen Wert darauf, die Bevölkerung und Interessensvertretungen eng mit einzubeziehen. Mit dem Konzept soll ein wichtiger Schritt hin zu einer nachhaltigen Raumentwicklung und Mobilität gegangen werden.

Die LGU freut sich, an dem Projekt mitwirken zu können und den Belangen von Natur, Arten und ökologischer Nachhaltigkeit eine Stimme zu geben.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

, Veranstaltung, Umweltbildung, Mensch & Umwelt

Der Natur auf der Spur

Kinder erforschen Grünflächen und ihre Bewohner Grünflächen könnten unterschiedlicher nicht sein, von einem Fussballplatz, zu einem Maisfeld oder einer blumenreichen Wiese. Nicht nur wir Menschen brauchen Grünflächen, sondern auch die Wildbienen. Zusammen schauen wir an, wie der Mensch von Grünflächen profitiert und wechseln dann die Perspektive. Die Umgebung beurteilen wir dann aus den Augen der Wildbiene.

, Veranstaltung, Umweltbildung, Naturvielfalt

Forschercamp - Praxisworkshop für Studierende

Naturwissenschaftliche Studierende der Schweiz und Österreich erlernen und vertiefen in Begleitung von Fachexperten gängige Methoden zur Freilanderhebung von Käferarten, Spinnentieren und Moosarten sowie grundlegende Präparation- und Konservierungstechniken im Praxisworkshop zur Artenforschung in den Alpen im Liechtensteiner Saminatal vom 24. bis 28. Juli 2024.

, Veranstaltung, Umwelt- und Naturschutzmassnahmen, Naturvielfalt

Pflegeeinsatz: Save the date - 06.07.2024

Am Samstag 6. Juli 2024 findet zusammen mit der Gemeinde Eschen und der Jägerschaft ein Neophyteneinsatz im Gebiet "Tentscha-Bannriet" statt. Die Einladung und das Programm mit Exkursionen zur Natur im Gebiet wird in nächster Zeit bekanntgegeben.

, Veranstaltung, Naturvielfalt

Revitalisierung Werdenberger Binnenkanal

Der Lauf des Werdenberger Binnenkanals wird naturnah gestaltet. Dafür waren umfangreiche Vorarbeiten und die Zusammenarbeit vieler verschiedener Akteure notwendig. Das Werdenberger Binnenkanalunternehmen führt vor den Sommerferien drei öffentliche Begehungen für die Bevölkerung durch.