Die LGU und die BZG beim Turmprojekt "Ich, die Zukunft" zum SDG 15-Leben an Land

Das Turm-Projekt "Ich, die Zukunft" widmet sich den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen. Zusammen mit der BZG bietet die LGU im August vier spannende Veranstaltungen rund um das SDG-Ziel 15 "Leben an Land" für alle Interessierten an.

Offener Info-Nachmittag zu Artenvielfalt und den Rheinaufweitungen in Liechtenstein

Mittwoch, 09. August 13 - 17 Uhr

Die Botanisch-Zoologische Gesellschaft (BZG) und die Liechtensteinische Gesellschaft für Umweltschutz (LGU) bieten einen offenen Nachmittag für Fragen und Antworten rund um die Themen Artenvielfalt und Rheinaufweitungen im Perspektivenraum des Turms an. Interessierte sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen und sich über diese beiden wichtigen Themen zu informieren und mit uns ins Gespräch zu kommen.

Der Info-Nachmittag findet im Perspektivenraum des Turm in Schaan statt.

Leben an Land-Quizabend

Mittwoch, 09. August 18:00-19:30 Uhr

Ihr wollt euer Wissen in Sachen Biodiversität, Rheinaufweitungen und Artenschutz unter Beweis stellen oder euer Wissen diesbezüglich auffrischen? Dann seid ihr am Quizabend der LGU und der BZG richtig! Ganz ohne Input muss aber niemand auskommen, denn für einige spannende Fakten zu den unterschiedlichen Themen ist gesorgt.

Wir bitten um Anmeldung unter info@lgu.li, eine spontane Teilnahme ist aber auch möglich.

Der Quizabend findet im Perspektivenraum des Turm in Schaan statt. Bitte bring ein mobiles Endgerät mit!

Führung durch die Ausstellung «Let it bee» im Domus

Freitag, 11. August 10:00-10:45

Wie viele Wildbienenarten gibt es neben der Honigbiene? Wie können wir den Lebensraum der Bienen schützen und fördern? Diese und viele weitere Themen behandelt die Ausstellung «Let it bee! Die Wunderwelt der Bienen» im Domus in Schaan. Caroline Hilti führt am Freitagmorgen durch die Ausstellung, die im Anschluss auf eigene Faust weiter erkundet werden kann.

Wir bitten um Anmeldung unter info@lgu.li, eine spontane Teilnahme ist aber auch möglich.

Treffpunkt ist am domus in Schaan.

Info-Abend und Velo-Exkursion zu den Rheinaufweitungen

Freitag, 11. August 17:30-20:00

Ab 17:30 gibt LGU-Geschäftsführer Elias Kindle im Perspektivenraum eine Einführung in die Revitalisierung des Alpenrheins. Anschliessend können die geplanten Renaturierungsabschnitte im Bereich Schaan-Buchs-Eschen und in Vaduz-Sevelen mit dem Velo besucht werden. Elias Kindle radelt mit und erzählt vor Ort über den aktuellen Zustand, das Entwicklungspotential sowie über Stolpersteine. Treff- und Endpunkt ist beim Turm in Schaan. Bei schlechtem Wetter bleiben wir für einen weiteren Austausch im Perspektivenraum.

Anmeldung bis 10.08 an info@lgu.li.

Treff- und Endpunkt ist beim Turm in Schaan. Bei schlechtem Wetter bleiben wir für einen weiteren Austausch im Perspektivenraum.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

, Veranstaltung, Naturvielfalt

«Käfer & kundig: Bling Bling in Liechtenstein»

Naturetainment-Show Am 6. März 2024 im Liechtenstein Institut, Auf dem Kirchhügel, St. Luziweg 2 in Bendern 18:15 – 19:15 Uhr «Käfer & kundig: Bling Bling in Liechtenstein» Farbige Krabbeltiere gibt’s nur im Dschungel? Stimmt gar nicht. Smaragdgrüne Käfer aus dem Solothurner Mittelland oder Walliser Wespen, so farbig wie ein Regenbogen. Die Schweiz hat viel mehr zu bieten als das Auge auf den ersten Blick sieht. Biologin Katrin Luder aus Olten und der Solothurner Tierfotograf Bähram Alagheband zeigen in ihrer Naturetainment-Show, was in der Schweiz auf sechs Beinen glänzt, glitzert oder leuchtet.

, Veranstaltung, Mensch & Umwelt

LGU Mitgliederversammlung 2024

Die Mitgliederversammlung 2024 findet am Mittwoch 06. März 2024 ab 18:15 Uhr im Liechtenstein-Institut in Bendern statt.

, Veranstaltung

Terminankündigung: Mitgliederversammlung 2024

Die LGU Mitgliederversammlung findet am Mitwoch 06.03.2024 ab 18:15 Uhr im Liechtenstein Institut in Bendern statt. Bitte den Termin vormerken.

, Artikel, Umweltbildung, Mensch & Umwelt

2. Februar: Welttag der Feuchtgebiete

Der internationale Welttag der Feuchtgebiete wird jedes Jahr am 2. Februar begangen. Seit 1997 weist die Ramsar-Konvention an diesem Tag auf die lebenswichtige Bedeutung von Feuchtgebieten für die Biodiversität und nicht zuletzt für uns Menschen hin.