Startseite > Medien > Stellungnahmen > Stellungnahme zur Restwassersanierung Samina

Artikelaktionen

Stellungnahme zur Restwassersanierung Samina

Wasser wird in Liechtenstein seit Bau des Lawenakraftwerks 1927 für die Stromproduktion genutzt. Dies hat Vorteile, da Wasserkraft eine erneuerbare Energiequelle ist und bei ihrer Gewinnung kein CO2 ausgestossen wird. Nachteile sind aber dann vorhanden, wenn der Natur zu viel Wasser entzogen wird oder wenn durch ein rasches Wasserablassen Schwalleffekte entstehen.
Stellungnahme zur Restwassersanierung Samina

Die an Wassermangel leidende Samina

In Liechtenstein wird an den Entnahmestellen immer noch das gesamte Wasser für die Stromproduktion verwendet. Dies geschieht vor allem im Winter, wenn Schnee fällt und deshalb Wasser knapp ist. Für die Samina soll sich die Situation jetzt ändern. Es ist jedoch umstritten, wie viel Restwasser dem Wildbach bleiben soll.

Auch in Zukunft will die LKW keine Restwasser-Verpflichtung, da dies die Stromproduktion deutlich reduziere. Die minimale gewässerökologische Verbesserung stehe in keinem Verhältnis zu den Kosten und dem höheren CO2-Ausstoss. Der Fischereiverein Liechtenstein FVL, die Liechtensteinische Gesellschaft für Umweltschutz LGU und die Botanisch-Zoologische Gesellschaft BZG bestehen auf einer Restwassermenge, die nach Schweizer Regeln berechnet wird. Den Tieren und Pflanzen soll genug Wasser zum Leben bleiben.

Beide Stellungnahmen der LGU zur Restwasserfrage finden Sie hier:

Stellungnahme der LGU vom 11. Jan. 2010 (pdf; 31 kB)

Stellungnahme der LGU vom 18. Juni 2010 (pdf; 41 kB)

Termine
KlimaGespräche - gemeinsam handeln einfach gemacht Das eigene Leben auf einen klimafreundlichen Kurs zu bringen ist nicht einfach, sowohl aus psychologischen und sozialen als auch aus praktischen Gründen. Diese Feststellung veranlasste eine britische Psychotherapeutin und einen Ingenieur, die Methode der KlimaGespräche zu entwickeln, welche inzwischen in vielen Ländern angewandt wird. Sie richtet sich an alle, die persönliche Anstrengungen in Richtung eines CO2-effizienteren Lebensstils machen möchten. Montag 27.September 2021 - Montag 10.Januar 2022
Umweltlehrgang 2021 Das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit ist in aller Munde und beeinflusst sowohl wirtschaftliches als auch politisches Handeln. Dieser Lehrgang des Fördervereins Akademie für angewandte Politik soll das Thema von verschiedenen Seiten beleuchten, die jeweils von entsprechenden Experten vermittelt werden. Samstag 27.November 2021 - Dienstag 14.Dezember 2021
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Kirchstrasse 5
9494 Schaan, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4