Startseite > Projekte & Engagement > Wildnisgebiet Samina- und Galinatal

Wildnisgebiet Samina- und Galinatal

Das Gebiet des Samina- und Galinatals ist aufgrund seiner Geologie nur sehr eingeschränkt zugänglich und damit weitgehend unbehelligt. Das Gebiet, der westlichste Teil des Rätikons, am Übergang zwischen Ost- und Westalpen, ist insgesamt ein biogeographisch höchst interessanter Raum. Das Land Vorarlberg hat seine Anteile am Gebiet als sogenannte Weisszonen ausgeschieden. In Weisszonen dürfen natürliche Prozesse ablaufen, ohne dass der Mensch eingreift.

In den Jahren 2011/12 starteten die Botanisch-Zoologische Gesellschaft Liechtenstein-Sarganserland-Werdenberg BZG und die Liechtensteinische Gesellschaft für Umweltschutz LGU das Projekt „Naturmonographie Wildnisgebiet Samina- und Galinatal". Sie schaffen mit diesem Projekt eine wissenschaftliche Grundlage für die Ausscheidung eines alpinen Wildnisgebietes auch in Liechtenstein. 

Das untere Saminatal ist in Liechtenstein bisher als Biotopinventar als Relikt einer wenig berührten Gebirgslandschaft mit seltenen Arten erfasst. Ein Grossteil der im Gebiet vorhandenen Lebensräume ist als schützenswert einzustufen.

BZG und LGU sorgten mit der Hilfe von Sponsoren, zu denen auch das Land Liechtenstein und das Bundesland Vorarlberg zählen, für die Finanzierung des Projektes, und sobald diese gesichert war, wurden Forschungsaufträge an entsprechende Experten vergeben. Die meisten Expertenberichte liegen mittlerweile vor und die Ergebnisse werden mit dem nächsten Forschungsband der BZG voraussichtlich Ende 2019/Anfang 2020 erscheinen.

Datei Stellungnahme der LGU an den Landtag: Nachtragskredit "Kemmiwäg"
Datei LGU-Forumsbeitrag "Kein Widerspruch zur Alpenkonvention!"
Würde zugunsten eines Wildnisgebietes die Nutzung einer im Gebiet vorhandenen Alpe aufgegeben, widerspricht dies in keiner Weise dem Protokoll "Naturschutz und Landschaftspflege" der Alpenkonvention.
Termine
KlimaGespräche - gemeinsam handeln einfach gemacht Das eigene Leben auf einen klimafreundlichen Kurs zu bringen ist nicht einfach, sowohl aus psychologischen und sozialen als auch aus praktischen Gründen. Diese Feststellung veranlasste eine britische Psychotherapeutin und einen Ingenieur, die Methode der KlimaGespräche zu entwickeln, welche inzwischen in vielen Ländern angewandt wird. Sie richtet sich an alle, die persönliche Anstrengungen in Richtung eines CO2-effizienteren Lebensstils machen möchten. Montag 27.September 2021 - Montag 10.Januar 2022
Umweltlehrgang 2021 Das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit ist in aller Munde und beeinflusst sowohl wirtschaftliches als auch politisches Handeln. Dieser Lehrgang des Fördervereins Akademie für angewandte Politik soll das Thema von verschiedenen Seiten beleuchten, die jeweils von entsprechenden Experten vermittelt werden. Samstag 27.November 2021 - Dienstag 14.Dezember 2021
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Kirchstrasse 5
9494 Schaan, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4