Startseite > Projekte & Engagement > Ramsar-Konvention

Ramsar-Konvention

Das Ramsar-Abkommen ist das älteste internationale Vertragswerk im Naturschutz und datiert aus dem Jahr 1971. Ziel des Übereinkommens, das zuerst in der iranischen Stadt Ramsar unterzeichnet wurde, ist der Schutz von Feuchtgebieten. Liechtenstein trat dem Abkommen im August 1991 bei.

Die Ramsar-Konvention definiert den Begriff "Feuchtgebiet" sehr umfassend. Unter anderen gehören Feuchtwiesen, Sümpfe, Moore, Flachwasserbereiche bis 8 m Tiefe, Flüsse und ihre Mündungsbereiche, Küstenzonen, Korallenriffe, das Wattenmeer sowie künstliche, also vom Menschen geschaffene Feuchtgebiete, Stauseen oder Reisfelder zu den sogenannten Ramsar-Gebieten.

Feuchtgebiete spielen eine wichtige Rolle für den Wasserhaushalt, die Sicherung unseres Trinkwassers, für Hochwasser- und Klimaschutz sowie für die Biodiversität.

Das einzige Ramsar-Gebiet in Liechtenstein ist das Ruggeller Riet.

Die LGU stellt in Liechtenstein den sogenannten CEPA National Focal Point der Ramsar-Konvention. In dieser Funktion werben wir für den Schutz, den Erhalt und die Förderung von Wasserlebensräumen.

Hier finden Sie weitere Informationen

www.ramsar.org

www.worldwetlandsday.org

Datei Wetlands and Climte Change
Offizielle Infographik der Ramsar Konvention zum World Wetland Day 2019
Ruggeller Riet: Ein Flachmoor in Bedrängnis
Die Pflanzengesellschaften im Ruggeller Riet zeigen uns bereits seit längerer Zeit, dass sie sich verändern. Sie weisen uns damit auf zunehmend trockenere und nährstoffreichere Verhältnisse hin.
Datei Weltfeuchtgebietstag Klingnauer Stausee
Exkurison Klingnauer Stausee: Vogelschutzgebiet aus zweiter Hand Freitag 02.Februar 2018 von 08:00 bis 17:00
Anfang der 1930-er Jahre wurde das Kraftwerk Klingnau im Kanton Aargau errichtet und es bildete sich ein Stausee, der bald von vielen Wasservögeln als Brut- und Nahrungsplatz genutzt wurde.
Gefiederte Wintergäste am Zürichsee und im Kaltbrunner Riet Donnerstag 02.Februar 2017 von 08:00 bis 16:00
Zum Welttag der Feuchtgebiete bieten LGU, BZG und LOV eine ornithologische Exkursion ins Ramsar-Schutzgebiet Kaltbrunner Riet und an den Zürichsee bei Rapperswil an.
Beängstigende Entwicklung im Ruggeller Riet
Eine kleine Anfrage der Freien Liste zur 7. Arbeitssitzung des Landtags behandelte die schleichende Austrocknung des Ruggeller Riets. Der Abgeordnete Thomas Lageder wollte wissen, welches die Gründe für diese Austrocknung sind und was für Massnahmen die Regierung bis wann zu treffen gedenke.
Exkursion zum Welttag der Feuchtgebiete
Der Welttag der Feuchtgebiete oder "World Wetlands Day" wird jedes Jahr am 2. Februar begangen. In der ganzen Welt weisen Menschen damit auf die Bedeutung von Feuchtgebieten als Lebensgrundlage für Menschen, Tiere und Pflanzen hin.
Datei Fotobericht Exkursion Rheindelta 2016
BZG, LOV und LGU veranstalteten zum World Wetlands Day 2016 eine Exkursion ins Ramsar-Gebiet Rheindelta am Bodensee.
Termine
"Sag mir, wo die Blumen sind" Exkursionen, Spaziergänge und Vorträge im Rahmen eines Kooperationsprojektes des Kunstvereins Schichtwechsel mit der Kunstschule Liechtenstein und der LGU Mittwoch 29.Mai 2019 - Freitag 04.Oktober 2019 Schaan
Informations- und Diskussionsabend zum Thema "Wald-Wild-Jagd" Die öffentliche Veranstaltung zu dem brisanten und hochaktuellen Thema wird von der Liechtensteiner Jägerschaft organisiert. Dienstag 20.August 2019 19:00 - 21:00 Aula, Liechtensteinisches Gymnasium, Vaduz
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Dorfstrasse 46
9491 Ruggell, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4