Startseite > Projekte & Engagement > Detox Outdoor

Detox Outdoor

Giftige Chemikalien aus Outdoor-Produkten verschmutzen unsere Gewässer und die Umwelt. Durch den Druck der Verbraucher verzichten bereits mehrere Hersteller auf das Gift. Gemeinsam können wir viel bewirken, daher unterstützt die LGU die Greenpeace-Kampagne.

Per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC) sind menschengemacht und kommen in der Umwelt nicht natürlicherweise vor. Wegen ihrer wasser- und schmuztabweisenden Eigenschaften werden sie auch in vielen Outdoorprodukten verwendet. In die Umwelt gelangen sie bereits während der Produktion, aber auch während des Gebrauchs. Sind PFC erst einmal die Umwelt gelangt, werden sie kaum mehr abgebaut und verteilen sich über die Luft und den Wasserkreislauf über die ganze Welt. Experten von Greenpeace konnten diese Chemikalien in den entlegensten Winkeln der Erde nachweisen. Daher setzt sich die Umweltorganisation seit Jahren mit der Kampagne "Detox Outdoor" dafür ein, dass die Outdoor-Marken PFC und andere gefährliche Chemikalien aus der Produktionskette entfernen.

Auch unsere Gewässer werden mit diesen Giften belastet. Die Chemikalien erreichen über die Nahrungskette Tiere und Menschen. Untersuchungen haben gezeigt, dass PFC Probleme für die Fortpflanzung und die Gesundheit verursachen können.

mehr

Infoblatt        Video

Detox Outdoor
Giftige Chemikalien aus Outdoor-Produkten verschmutzen unsere Gewässer und die Umwelt. Durch den Druck der Verbraucher verzichten bereits mehrere Hersteller auf das Gift. Gemeinsam können wir viel bewirken!
Datei Detox Outdoor - Der Film
Chemikalien aus Outdoor-Produkten belasten die Umwelt. Seit Jahren engagiert sich Greenpeace für eine Verbesserung der Situation. Der Film zeigt eindrücklich worum es bei dieser Kampagne von Greenpeace geht und wie jeder von uns aktiv werden kann.
Datei Flyer Detox Outdoor
Um Outoorkleider schmutz- und wasserabweisend zu machen, werden von einigen Firmen gefährliche Chemikalien verwendet. Die Verbraucher können das ändern.
Termine
Welttag der Feuchtgebiete - Rheinaufweitungen (online Vortrag) Das diesjährige Schwerpunktthema "Feuchtgebiete und Wasser" rückt den Fokus auf Feuchtgebiete als Quellen für sauberes (Trink-)Wasser und ermutigt zu Massnahmen sie wiederherzustellen und ihren Verlust zu stoppen. Dienstag 02.Februar 2021 17:00 - 18:00 Online - (Teams Konferenz)
Kleine Gase - grosse Wirkung (verschoben) Eine Kooperationsveranstaltung von Haus Gutenberg, der LGU und dem Liechtensteinischen Gymnasium: „Da wir kein Buch finden konnten, das den Klimawandel verständlich auf den Punkt bringt, haben wir kurzerhand beschlossen es selbst zu schreiben!“ Das sagten sich die beiden Studenten aus Friedrichshafen und schrieben das Buch: Kleine Gase - Grosse Wirkung. Donnerstag 25.Februar 2021 13:30 - 15:00 Liechtensteinisches Gymnasium, Vaduz
KlimaGespräche - gemeinsam handeln einfach gemacht Das eigene Leben auf einen klimafreundlichen Kurs zu bringen ist nicht einfach, sowohl aus psychologischen und sozialen als auch aus praktischen Gründen. Diese Feststellung veranlasste eine britische Psychotherapeutin und einen Ingenieur, die Methode der KlimaGespräche zu entwickeln, welche inzwischen in vielen Ländern angewandt wird. Sie richtet sich an alle, die persönliche Anstrengungen in Richtung eines CO2-effizienteren Lebensstils machen möchten. Mittwoch 17.März 2021 - Mittwoch 16.Juni 2021 Haus Gutenberg, Balzers
Rhy-Fäscht 2021 Weitere Informationen folgen... Sonntag 20.Juni 2021 10:00 - 17:00 Kletterfelsen Balzers
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Kirchstrasse 5
9494 Schaan, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4