Artikelaktionen

Wichtiges Forschungsergebnis für die biologische Schädlingsbekämpfung

Die eingeschleppte Kirschessigfliege verursacht grosse Schäden in der Landwirtschaft. Forschende haben nun herausgefunden, welche heimischen Fressfeinde bei der Schädlingsbekämpfung helfen könnten.
Wichtiges Forschungsergebnis für die biologische Schädlingsbekämpfung

by Martin Hauser Phycus

Wie AGROSCOPE am 15. März 2018 bekannt machte, konnten Forschende von AGROSCOPE und der Universität Innsbruck gemeinsam nachweisen, dass die eingeschleppte, exotische Kirschessigfliege Drosophila suzukii in den Mägen einheimischer Spinnen, Raubwanzen, Ohrwürmer und einiger Kurzflügler landet.

Das ist ein wichtiges Ergebnis, da die Bekämpfung der Kirschessigfliege bisher sehr schwierig und aufwändig ist. Das Forschungsergebnis macht einmal mehr deutlich, wie wichtig die heimische Vielfalt auch für die Landwirtschaft ist. Je mehr natürliche Fressfeinde es gibt, die Jagd auf die vielen, kleinen Essigfliegen machen, umso weniger Arbeit und Geld muss in eine aufwändige Bekämpfung gesteckt werden und umso besser fällt die Ernte aus.

mehr...

Termine
Mein Naturgarten Sie erarbeiten mit der Kursleiterin an drei Tagen Ihren eigenen naturnahen Garten, der auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist. Sie erfahren, wie Sie schrittweise und mit einfachen Massnahmen mehr Natur, Vielfalt und dadurch Lebendigkeit in den Garten bringen können. Samstag 30.März 2019 - Samstag 13.April 2019 Seminarzentrum Stein Egerta, Schaan
Naturgarten kompakt Ein praxisorientierter Austausch für alle Fragen rund um das naturnahe Gärtnern. Ob es um den Standort, die Pflanzenauswahl oder die Gestaltung geht, Sie erhalten Unterstützung, damit Sie mit mehr Sicherheit, Freude und Erfahrung Ihren Naturgarten pflegen und weiterentwickeln können. Und das alles ohne viel Aufwand. Dienstag 16.April 2019 18:30 - 20:30
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Dorfstrasse 46
9491 Ruggell, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4