Artikelaktionen

Die LGU "sei aber zu keiner Stellungnahme bereit gewesen."

Dies war im Liechtensteiner Vaterland vom 22. Januar 2019 zu lesen und bezieht sich auf die Idee Werner Hilbes, auf dem Grat oberhalb der Sücka ein Panoramarestaurant zu bauen und selbiges durch eine Gondelbahn zu erschliessen.

zum Artikel

Am 23. August 2018 erschien, ebenfalls im Liechtensteiner Vaterland, ein Bericht mit dem Titel "Tapi" hat wieder eine neue Vision. Darin hiess es "Er träumt auf dem Grat oberhalb der Sücka am Geisloch von einem Restaurant - mit Rodelbahn und mit Sessellift.", denn "Die Leute sind doch heute zu faul zum Laufen." Konkret sei das Projekt aber noch nicht.

Wenig später, am 4. September 2018, rief Werner Hilbe in der LGU-Geschäftsstelle an und wollte die Meinung der LGU zu seinem Traum hören. Die Geschäftsführerin teilte ihm mit, dass die LGU den Verbau sensibler Landschaften grundsätzlich immer sehr kritisch betrachte. Ihm wurde ausserdem erklärt, dass seine ersten Ansprechpartner für rechtliche Zulässigkeiten solcher Vorhaben die zuständigen öffentlichen Ämter sind. Die LGU werde über das Amt für Umwelt involviert, sobald konkrete Pläne und begründete Anträge vorliegen.

Das ist dann der Zeitpunkt, an dem die LGU ihre Stellungnahme abgibt.

 

 

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Dorfstrasse 46
9491 Ruggell, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4