Artikelaktionen

Flachdächer in Wert setzen

Flachdächer können gewinnbringend genutzt werden. Eine extensive Begrünung verbessert das Raum- und Siedlungsklima und trägt zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Sanierung, Begrünung und Photovoltaik-Anlagen können hervorragend kombiniert werden.
Flachdächer in Wert setzen

Panels und Begrünung begünstigen sich gegenseitig [Quelle: Grün Stadt Zürich]

Begrünte Dachflächen stellen wichtige Retentionsflächen für Regenwasser dar – dies spielt vor allem in stark versiegelten Industrie- und Gewerbearealen, aber auch zunehmend in verdichteten Wohngebieten eine wichtige Rolle. Je mehr Dächer begrünt sind, desto eher reicht die Kapazität der Abwasser- und Kläranlagen im Überlastfall und desto weniger Geld muss die öffentliche Hand für Rückhaltebecken aufwenden. Einige Liechtensteiner Gemeinden (Eschen, Ruggell, Schaan, Triesen und Vaduz) fördern deshalb die Begrünung von Flachdächern mit Beiträgen. In verschiedenen Schweizer Städten ist sie bei Neubauten bereits vorgeschrieben.

Besseres (Raum-)Klima

Begrünte Dächer bringen für Hausbesitzer- und besitzerinnen vielfältige Vorteile. Sie erwärmen sich weniger stark als konventionelle Flachdächer – die Verdunstung des zurückgehaltenen Regenwassers kühlt zusätzlich. Dadurch verbessert sich das Raumklima, und mit ihm die Wohn- und Lebensqualität. Feinstaub und Nährstoffe aus der Luft und Niederschlägen werden gebunden. Auch finanziell sind begrünte Flachdächer interessant: Die Begrünung schützt die Dachabdichtung und verlängert ihre Lebensdauer um das Doppelte.

Ersatzhabitat Flachdach

Studien aus der Schweiz und aus Deutschland belegen es: Begrünte Flachdächer leisten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt. Mit ihren besonderen Umweltbedingungen dienen sie vor allem Pflanzen, Insekten und Vögeln aus gefährdeten Lebensräumen als künstliches Ersatzhabitat. Vierzig verschiedene Pflanzenarten pro Flachdach sind keine Ausnahmeerscheinung. Seltene und als gefährdet eingestufte Insektenarten sind systematisch verbreitet. Sogar Nestbauten von Bodenbrütern konnten mittlerweile beobachtet werden. Somit tragen begrünte Flachdächer als Trittsteinbiotope im Siedlungsgebiet massgeblich zu einer besseren Vernetzung naturnaher Lebensräume bei.

Win-win-Effekte nutzen!

Die attraktiven Bedingungen für Gebäudesanierung und Stromerzeugung im Rahmen des neuen Energieeffizienzgesetzes werden künftig für eine grosse Dynamik sorgen. Das Flachdach wird als Fläche sozusagen neu entdeckt und in Wert gesetzt. Im Zuge dieser Massnahmen liefert die Dachbegrünung zusätzlichen Nutzen. Die Installation von Photovoltaik-Anlagen macht nur dann Sinn, wenn das Dach gut isoliert ist respektive saniert wird. Die Begrünung isoliert zusätzlich. Auch in Kombination mit Photovoltaik-Anlagen führt die Begrünung zu einem Win-Win-Effekt: Die Panels bieten Pflanzen und Tieren Beschattung und Schutz. Die Pflanzen wiederum haben einen positiven Effekt auf die Kühlung und damit auf die Effizienz der Anlagen.


Forumbeitrag im Liechtensteiner Vaterland und Liechtensteiner Volksblatt vom 9. Juli 2008

Stichworte:
Termine
Flussfilmfestival 2020 Werdenberg/Liechtenstein Donnerstag 02.Juli 2020 - Samstag 04.Juli 2020 Skino Schaan, Schloss Werdenberg
Alle kommenden Termine

Liechtensteinische Gesellschaft
für Umweltschutz LGU
Dorfstrasse 46
9491 Ruggell, Liechtenstein
Telefon +423 232 52 62
info@lgu.li

Bankverbindung: VPB, Vaduz
IBAN LI51 0880 5502 0193 9020 4